Brauchbarkeitsprüfungen

 

Wir richten Brauchbarkeitsprüfungen verschiedener Bundesländer aus bzw. stellen den Kontakt her. Die Brauchbarkeitsprüfungen richten sich nach dem jeweiligen Landesrecht. 

Melden Sie sich bitte bei unserer Prüfungszentrale, wenn Sie mit Ihrem Hund eine Brauchbarkeits-/ Jagdeignungsprüfung ablegen möchten und dazu Fragen haben.

 

 

Landesjagdverband Schleswig-Holstein e. V.  

Wir führen für den Landesjagdverband Schleswig-Holstein e. V. alle Brauchbarkeitsprüfungen nach der Ordnung zur Durchführung von Brauchbarkeitsprüfungen für Jagdhunde mit Änderungen BPO (Stand 16.06.2020) durch:

  • Gehorsam als "Zusatzprüfung" zu bereits abgelegten Prüfungen der Zuchtverein gem. Anlage, Nenngeld 50€
  • BP I Nachsuche auf Niederwild außer Rehwild, Nenngeld: 190 €
  • BP II Nachsuche auf Schalenwild 400 m bzw. 800 m, Nenngeld:  200 €
  • BP III Stöberprüfung, Nenngeld:  80 €
  • BP IV Bau, Nenngeld:  70 €
  • Nachprüfung Gehorsam und/oder flugfähige Stockente, Nenngeld: 50 €

Zulassung:

  • Zugelassen sind alle Jagdhunde, mit einer Ahnentafel des VDH, FCI, JGHV (Hunde "mit Papieren"). Zugelassen werden können auch Jagdhunde ohne anerkannten Abstammungsnachweis (Hunde „ohne Papiere“), die vom Phänotyp her einem der vom JGHV anerkannten Jagdhundschläge entsprechen.
  • Eigentümer oder Führer der zuzulassenden Jagdhunde müssen ihren Wohnsitz oder ihre ständige Jagderlaubnis in Schleswig-Holstein haben.
  • Der Führer muss im Besitz eines gültigen Jagdscheines sein. Ausgenommen hiervon sind Jungjägeranwärter (mit Nachweis).
  • Die Identität der Hunde muss durch Tätowierung bzw. Chip in Verbindung mit einem Heimtierausweis der Europäischen Union nachgewiesen werden.
  • Der Führer darf nicht mehr als zwei Hunde führen.
  • Für die BP II (Nachsuche auf Schalenwild) gilt ein Mindestalter von 16 Monaten.

Prüfungswiederholungen:

  • Die Brauchbarkeitsprüfung kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden. 

  • Wenn bei der BP I die Arbeit an der flugfähigen Ente bestanden wurde, ist dieses in eine folgende Prüfung zu übernehmen. Die anderen Fächer der Wasserarbeit sind zu wiederholen. 

Aktuelle Termine:

 

BP I: 21.09.24 Lauenburg

BP II:  08.06.24 Trittau (ausgebucht), 29.09.24 Geesthacht

BP III: 15.09.24 Lauenburg

Gehorsam: 14.09.24, 21.09.24, 28.09.24 Lauenburg

Nachprüfung Gehorsam und flugfähige Stockente Ente: 21.09.24 Lauenburg

 

Die Termine veröffentlichen wir über das Portal des Landesjagdverbandes. Bitte melden Sie sich dort an: www.bpo-sh.de. Das Nenngeld bitte zum Zeitpunkt der Anmeldung auf unser Vereinskonto überweisen: IBAN: DE58 2519 3331 1162 8324 00 

 

 

Landesjagdverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 

In Zusammenhang mit und zur Ergänzung der Herbstzuchtprüfung (HZP / Solms) können bei uns die Gehorsams- und Zusatzfächer (Gehorsam und optional Stöbern, Schweiß) entsprechend § 2 Abs. 3 der JagdHBVO M-V für die Anerkennung der Gleichwertigkeit der Brauchbarkeitsprüfung abgelegt werden.

Kosten: Grundbetrag 30 € zuzüglich 10 € je Fachgruppe

Das Nenngeld bitte zum Zeitpunkt der Anmeldung auf unser Vereinskonto überweisen: IBAN: DE58 2519 3331 1162 8324 00

Anmeldung: Übersenden Sie uns bitte eine Mail mit der Anmeldung zu den Zusatzfächern und übersenden diese an: pruefungswesen@jgv-dreilaendereck.de 

Landesjagd- und Naturschutzverband der Freien und Hansestadt Hamburg e.V. 

 

In Zusammenarbeit mit dem LJV HH können wir Euch folgende Termine anbieten:

 

  1. Zusatzfächer zur HZP o. analoger Zuchtprüfung - 22.09., 29.09., 13.10.
  2. Nachsuche auf Niederwild inkl. Rehwild mit /ohne leb. Ente - 01.09.
  3. Nachsuche auf Schalenwild - 22.09.
  4. Stöberarbeit - 15.09.

 

Nähere Informationen zur Nennung folgen!